Webhosting in schräg: neuer Blog über Hoster-Besonderheiten

Ich habe seit Jahren aufgrund meiner Kundenarbeit Einblicke bei den diversen bekannten und unbekannten Hostern in Deutschland. Bei den Hostinganbietern, die im Fernsehen Werbung machen, und bei denen, die nur lokal auftreten und nur 20 Kunden haben. Diese Einblicke verdienen ein eigenes Blog, welches ich auf dem WordCamp Berlin vorgestellt habe.

Lange Zeit habe ich diverse Besonderheiten in meinen Notizen gesammelt, um selbst vorbereitet zu sein und nicht wieder Stunden auf die Fehlersuche zu verschwenden. Dann habe ich in kleiner Runde davon erzählt und die Zuhörer zum Schmunzeln gebracht. Auf dem WordCamp Berlin habe ich alle Notizen in eine Session gepackt und dazu auch einen neuen Blog veröffentlicht.

Auf hoster.wtf sammele ich nun nicht nur die im Vortrag erwähnten Besonderheiten, sondern auch noch viele weitere Geschichten rund um Hoster, die noch auf Veröffentlichung warten. Wenn man mal tiefer fragt, stellt man fest, dass fast jeder WordPress-Professional die eine oder andere Geschichte auf Lager hat. Trotzdem fehlt eine solche Sammlung (meines Wissens nach) bislang.

Dabei geht es mir nicht um Fingerpointing, ich möchte keinen blamieren. Mir geht es einerseits um Aufklärung, damit andere Nutzer nicht bei denselben Problemen ebenso lange nach der Lösung suchen müssen.

Aber mir geht es auch um Kommunikation. In vielen Fällen haben die Hoster (hoffentlich) einen Grund für die eine oder andere Einschränkung oder Besonderheit. Gerne sammele ich Rückmeldungen der Hoster, damit wir die Hintergründe besser verstehen lernen. Aber natürlich geht es auch darum, Bewusstsein für Probleme zu schaffen und diese gemeinsam mit den Hostern zu lösen.

Ich freue mich auf hoster.wtf also über ähnliche Erfahrungen mit Hostern und über Rückmeldungen zu den einzelnen Beiträgen, gerne auch von den Hostern selber.

In einem aktuellen Artikel der vergangenen Woche ist dies wunderbar gelungen. Nachdem ich beim Telefonsupport inhaltlich gescheitert war, konnte mir der 1&1-Twitter-Support weiterhelfen. Als ich das Ganze in einen Beitrag für hoster.wtf gepresst hatte, hat der 1&1-Support dort kommentiert und die Inhalte nochmal korrekt konkretisiert und damit auch ein sehr schönes WTF so dokumentiert, dass hoffentlich nicht mehr so viele andere Anwender darüber stolpern.

Ich werde es leider auf hoster.wtf nicht schaffen, parallel zu diesem Blog auch dort wöchentlich einen neuen Beitrag zu veröffentlichen. Aber ich bin mir sicher, dass die Hoster-Geschichten uns dort nie ausgehen werden.

Zum Blog der Hoster-Besonderheiten hoster.wtf…


Über Marc Nilius

Diplom-Informatiker, 20 Jahre IT- und Web-Erfahrung, 5 Jahre intensive WordPress-Erfahrung, Mit-Organisator WordPress Meetup Köln und WordCamp Köln 2016, Wapuu-Fan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.