Animierte GIFs in WordPress: Nicht-animierte Anzeige verhindern

Animierte GIFs sind ein uraltes Dateiformat, dass nach logischen Gesichtspunkten eigentlich schon lange ausgestorben sein müsste. Doch dann kamen die Internet-Memes und Social Media. Und nun nutzt die ganze Welt animierte GIFs. Damit die Animation auch auf einer WordPress-Seite weiterhin funktioniert, muss man nur eine Kleinigkeit beachten.

Was sind animierte GIFs?

GIF ist ein altes Bildformat mit maximal 256 Farben. Allein das wäre schon ein Grund, dieses Dateiformat nicht mehr zu nutzen. Allerdings bietet es die Möglichkeit, Animationen in einer einzelnen Bilddatei zu speichern. Die einzelnen Frames der Animation werden dann nach und nach angezeigt und so entstehen kleine Filmchen. Heute werden diese hauptsächlich für lustige Internet-Witze genutzt. Mehr Details zum Dateiformat gibt es bei Wikipedia.

Das Internet in den 90ern: drehende E-Mail-Logos
GIFs heute: Memes für Social Media

GIFs einfügen in WordPress

Eigentlich sind GIF-Dateien ganz normale Bilder und werden von WordPress auch ebenso normal behandelt. Es gibt also eigentlich überhaupt gar keinen Grund für diesen Artikel. Denn auch GIFs lädt man ganz normal in die Mediathek hoch und fügt sie ganz normal ein beliebige Beiträge und Seiten ein.

Es gibt jedoch einen kleinen Unterschied, der Beachtung finden muss: soll das animierte GIF auch nach Einfügen in die eigene Seite oder den eigenen Beitrag weiterhin animiert sein, dann muss man es in Originalgröße einfügen.

Lädt man ein Bild in WordPress hoch, so erzeugt WordPress von diesem Bild automatisch mehrere kleinere Varianten. Welche und wie viele das sind, hängt von den installierten Plugins und Themes ab. Denn diese können neben den Standardformaten von WP weitere definieren. So kann es schnell sein, dass von einem Bild ein halbes Dutzend Varianten im Upload-Ordner schlummern.

Im Standardfall erzeugt WordPress drei kleinere Varianten: Vorschau (Thumbnail), Mittelgroß (Medium) und Groß (Large). Ist das Bild kleiner als eine dieser Größen, wird für diese Größe keine Variante mehr erzeugt.

Das Entscheidende für animierte GIFs ist nun, dass die von WordPress zusätzlich erzeugten Varianten nur das jeweils erste Bild im GIF enthalten und somit die neu erzeugten GIFs keine Animationen mehr enthalten.

Animierte GIFs müssen in WordPress immer in „Vollständiger Größe“ eingefügt werden und nicht in den kleineren Varianten. Sonst gehen die Animationen verloren.

Fügt man also eine kleinere Variante des GIFs ein, so fügt man ein Standbild ein. Nur wenn man das Bild in Originalgröße einfügt, erhält man auch weiterhin das animierte GIF.

 


Über Marc Nilius

Diplom-Informatiker, 20 Jahre IT- und Web-Erfahrung, 5 Jahre intensive WordPress-Erfahrung, Mit-Organisator WordPress Meetup Köln und WordCamp Köln 2016, Wapuu-Fan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.