Projekt52: Jede Woche einen neuen Beitrag

Man, man, man: hier ist ja immer noch nichts los…

Der letzte Beitrag auf diesem Blog ist schon etwas her. Es ist auch diesmal wie so oft, das Tagesgeschäft lenkt mich so sehr ab, dass das Schreiben von Blogbeiträgen auf der Strecke bleibt.

Das soll sich aber in Kürze, genauer gesagt ab 2017, ändern. Angeregt von anderen WordPress-Bloggern, insbesondere Bernhard, möchte ich am „Projekt52“ teilnehmen.

Dies bedeutet konkret: 52 Beiträge in 52 Wochen des Jahres, also mindestens einen Beitrag pro Woche. Eigentlich sollte man ja meinen, das dies möglich sein sollte. Und 2017 klappt’s nun auch endlich. Bestimmt. 😉

Auf meiner Liste mit Ideen zu Blogartikeln herrscht schon großes Gedränge, an Ideen mangelt es also nicht. Inhaltlich werde ich mich um Grundlagenartikel zu Sicherheit und Wartung kümmern, aber auch um speziellere Themen, die vielleicht eher seltener im Fokus der WordPress-Welt stehen.

Starten möchte ich aber mit einem meiner Lieblingsthemen: der Umstellung einer WordPress-Seite auf SSL-Verschlüsselung. Da ich wirklich alle Seiten des Themas betrachten möchte, wird es zum Start wohl eher eine Artikelserie zum Thema. Neben den kostenlosen SSL-Zertifikaten, die die Branche und die Hoster ziemlich aufmischen, ist auch die Tatsache, dass die Browser immer häufiger vor Seiten ohne SSL warnen, ein Grund, dieses Thema ausgiebigst zu behandeln. Also: 2017 beginnt spannend mit einem ersten Artikel zum Thema.

Und da man sich ja immer vielen Herausforderungen stellen soll, habe ich noch ein Projekt in der Hinterhand: Zeitnah zu Beginn des Jahres möchte ich noch ein weiteres Blog eröffnen, in dem ich Besonderheiten der bekannten und weniger bekannten Hoster beleuchten möchte.

Allen bisweilen einen guten Rutsch ins neue Jahr. Wir sehen uns dann ja hoffentlich häufiger an dieser Stelle wieder. 🙂


Über Marc Nilius

Diplom-Informatiker, 20 Jahre IT- und Web-Erfahrung, 5 Jahre intensive WordPress-Erfahrung, Mit-Organisator WordPress Meetup Köln und WordCamp Köln 2016, Wapuu-Fan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.